diesmal wirklich Gasfuß

Also heute:

Viertel acht (also 7:15 Uhr) klingelt der Wecker. Also mein Handy klingelt, mein Radiowecker ist nicht mehr funktionsfähig. Der spielt nur noch Musik, wobei die Schalterstellung (also "Wecken" "Schlummer" oder "Radio" keinerlei Auswirkung mehr hat. Aber das wär sowieso überflüssig, da das Display nur noch Symbole anzeigt, die Aramäischer Schrift sehr ähnlich sehen. Die Gründe für dieses Phänomen vermag ich nicht zu nennen - das war auf einmal einfach so. Ich hab ihn nichtmal gegen die Wand geworfen oder so. Wenigstens nicht seit Februar. Egal

Jedenfalls war ich noch total verpennt und hab mich gewundert, warum das angewichste Handy mich ausm Schlaf reißt. Ich habs eben einfach ausgeschaltet und mich rumgedreht. Nach ca 12 Sekunden schoss mir durch den Kopf, warum ich geweckt werden musste: 9 Uhr Wettkampf in Nordhausen!!! Und Klitschka wollte mich dreiviertel acht (7:45 Uhr) abholen. Ich hab mein Handy genommen, die Uhrzeit gecheckt und mich zufrieden wieder umgedreht (27 Minuten reichen ja). Mir war eh klar, dass die zu spät kommen, also hab ich später im Bad ruhig gemacht. Mich rasiert (wenigstens im Gesicht :-P ) Zähne geputzt, Essen konnte ich noch nicht (wegen den nachwirkungen des Alkohols am Vorabend) und schon ruft mich klitschi an, die 3 stehen vor der Tür und warten auf mich. Also bin ich raus, hab die Bande in meinen Seat gepackt und bin losgegast, in Richtung Keula.

Da in Keula schon das kleine rote Tanklicht dezent aufleuchtete (eigentlich is es groß und orange und so hell, dass man regelrecht geblendet wird in der Nacht) hab ich kurz nach 8 den ersten Tankstopp einlegen müssen. Für 10€ Sprit in die Karre gequalmt und dann gGas gegeben. Ich bin froh, dass ich so schnell war, denn ich hatte ein großes Problem: die schlimmste Folge eines Alkoholhaltigen Abends... der Alkschiss

Diesmal war es so schlimm, dass ich kurz vor Nordhausen von der Bundesstraße abgefahren bin (von 170 auf 40 abgebremst - Jan un Thomas haben fast an der Windschutzscheibe geklebt) und dann mit der Kampfrolle ins Gebüsch zog. Weitere Details gibts nicht, jedenfalls waren wir halb 9 am Bestimmungsort in der Innenstadt von Nordhausen. Ich habe kampflos gewonnen, weil mein Gegner nicht angetreten ist. Klitschka hat haushoch verloren, Jans Gegner hat aufgegeben und Thomas hat leider auch resigniert. Ich hab die Zeit sinnvoll genutzt und einen Strammen Max verdrückt, nen Osaft und nen Kaffee.

Auf der Heimfahrt meinte dann so ein Schnösel in nem Seat Leon, mich im Wald überholen zu müssen. Zuerst konnte ich ihn allerdings zurückhalten. Aber am Ortsausgang von Friedrichsrode hat er mich erwischt, als ich abgelenkt war - Scheiße. Ich bin dann an ihm drangeblieben, aber er hat mich eiskalt verblasen (Seat Leon TDI - gegen Seat Cordoba GLX... ein unfairer Kampf). Doch kurz vor Keula sehe ich ihn, und der Kampfeswille wurde in meinem Auto geweckt. Wie von selbst hat er beschleunigt und hat sich dem Leon dann kurz hinter Windeberg an die Stoßstange geheftet... JAAAHAA, das ist mein Jochen ^^   Überholt hab ich den Leon dann doch nicht, immerhin hatte ich das Auto voller Mitfahrer - ansonsten hätt ichs vllt doch versucht...

Nuja, ich hab Jan und Thomas in MHL rausgedonnert, und Klitschka wieder mit nach HTL genommen (nach dem obligatorischen Halt bei Mäcces natürlich ;-) ). Auf der Fahrt hat er mir eine Saufstory nach der anderen erzählt (sehr erheiternd, aber das muss man von ihm hören, sonst is es nich witzig) und dann bin ich nach Hause gekommen und hab hier die Entrys geschrieben. Ma schaun, vllt kann ich heut zu Steffi zum Kaffee kommen, andernfalls fahr ich zu meinen Großeltern zum kaffee ^^ auf alle Fälle muss ich tanken

9.12.06 14:45

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen